Dienstag, Jänner 03, 2006

neuer tag neues glück....
ich frage mich gerade über was ich heute berichten könnte,aber irgendwie fehlt mir gerade nichts sein..tja mal schaun..
ich behandle oft männer wie frischfleisch,nicht das ich abschätzig von ihnen denken würde...nur gibt es bei mir zweierlei dinge..da wäre erstens mal die liebe zu einen mann.das ist was intimes mit viel gefühl und vertrauen.bevorzugt in sachen beziehung. Als 2. gibt es da nur die reine anziehungskraft.man sieht den mann nicht als person sondern als lustopjekt oder einfach nur augenschmaus.für meine rein physischen gefühle gibt es verschieden typen,die mir zusprächen und nichts spezielles was mich anzieht.ob ein mann einen knackigen hintern oder einfach nur eine erotische und/oder maskuline austrahlung hat,ist in dieser situation nur zweitranging.ich sehe auch nur genau diese sache die mich im spezielen gerade anspricht.da kann es passiern,dass mich plötzlich im gespräche eine lust überkommt,obwohl ich im normalen leben,nie etwas von diesem mann haben möchte.tja geben wir hier mal unseren hormonen die schuld.so schnell wie diese gelüste da waren,sind sie dann auch wieder verflogen.
auch halten sich diese auch nicht an die geschlechterspezifische anziehungen.ich bin nicht lesbisch und würde mich heutzutage auch nicht also bisexuell bezeichnen.ich finde frauen total erotisch und kann mir denken,dass in gewisser hinsicht 2 frauen eine intensivere beziehung führen können.aber ich selber würde sowas nie eingehen.doch wenn ich gerade in stimmung bin und ich eine attraktive frau sehe..lass ich öfters meinen gedanken freien lauf.und bin auch mehr nicht abgeneigt.zumindest muss man es mal probiert haben,um definitiv sagen zu können,dass das für einen nichts ist. und um es mal ganz ehrlich zusagen.ich weiss genau,dass ich nicht lesbisch bin.mir sind bartstopeln und geschöpfe,die eigentlich mit dem mysterien der frau nichts anzufangen zu wissen,lieber also einfühlsame frauen.
mir hat mal wer gesagt,dass keine frau wirklich eindeutig heterosexuell ist. und ich pflichte dem bei.ich kann hier aber nur von meinen erfahrungen und erlebnissen berichten.man hat schon in jungen jahren eine sehr gute beziehung zu der besten freundin,die in vieler hinsicht einen halt gibt.oft bauen sich dort auch schon einzeln erotische spannungen auf.doch werden diese in den seltensten fällen ausgelebt.während der pupertät ist der ansprechpartner für alles immer diese eine gute freundin.wenn man dann aus den höllen der pupertät entwachsen ist,kommt oft der erste freund und dann erwischt es einen vollkommen.mit dem ersten sexuellen kontakten kommt oft der hunger nach mehr und vielfalt und schwupps ist man in dem kreis gefangen.

allgemein ist bei mir bekannt,dass ich eher auf den asiatischen typ von mann stehe.klein, zierlich und dunkel.nur gibt es bei uns leider nicht soviel auswahl.und ich kann mich zurück halten,dass ich beim chinesen nebenan, den kellner unterm tisch vernasche.insbesonders da ich mehr auf den japanischen typ steh *g*..wer die selben vorlieben hat,kennt den unterschied.

jep auch wie frauen können etwas sexistisch sein und ich merken immer häufiger,dass ich das sogar sehr bin. aber damit müssen die männer leben können.

2 Comments:

Blogger Michel said...

Du und deine Asiaten. *g*
Hehe, immerhin bist du ehrlich, naja, als Mann läßt man natürlich auch die Phantasie des öfteren Schweifen, ist doch wohl klar. Kannst du dir ja doch auch lebhaft vorstellen.

11:10 nachm.  
Anonymous Oxygenium said...

HI,

höchste Hochachtung!
Das ist eine der vielen Antworten gegen das Märchen, dass nur Männer Sexualtriebe haben und Du hast wenigstens den Mut, das auszusprechen, was viele nur "empfinden" und alles abstreiten, sollte die Sprache einmal darauf kommen

10:45 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home